Fantasie ist ein Muskel

Sprache: Deutsch, Englisch

Über den Workshop

… und wir gehen ins Fitness-Studio!

Jede*r hat sie! Die eine ausgeprägter, der andere eher „konventioneller“; der eine chaotisch-sich-überschlagend, die andere zielgerichtet einsetzbar und „lenkbar“. Fantasie ist eine der grundlegenden menschlichen Fähigkeiten. Und sie lässt sich in gewissem Maße trainieren. Dafür müssen wir sie aber erstmal kennenlernen… und dafür braucht es… nein, nicht harte Arbeit sondern ENTSPANNUNG! Sonst mögen die Musen meist nicht zu uns kommen (wer oder was diese Musen sind, werden wir dann auch noch besprechen).

Das heißt, wir werden erst einmal einige Entspannungstechniken kennen lernen, um dann unserer Fantasie mal bei bei der Arbeit zusehen. Wir selber liegen dafür am besten auf einer Joga-Matte.

Und wenn wir die Wege und Absonderlichkeiten unserer Fantasie für uns im geschützten Raum unseres Kopfes genug untersucht haben, schauen wir mal wie sich unsere Fantasie-Geschöpfe schlagen, wenn sie mit anderen Fantasie-Geschöpfen auf die Reise geschickt werden.

Vielleicht schaffen wir es ja dann noch, unsere Fantasien auch für die anderen zugänglich zu machen… aber das wäre schon die Bonus-Runde!

Über den/die Dozent*in

Christian Sunkel absolvierte 2000 seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Seit über 20 Jahren steht er auf der Bühne und spielte u. a. an Theatern in Stuttgart, Mannheim, Schwerin und Zürich. In Schwäbisch Hall war er zwischen 2008 - 2013 nicht nur als Schauspieler aktiv, sondern leitete auch über mehrere Jahre das Jugendensemble, wodurch er sein Talent zur Regie entdeckte. Seit dem ist auch umfangreich hinter der Bühne tätig und inszenierte in den vergangenen Jahren an verschiedenen Häusern.